Ideen verändern die Welt nur dann, wenn sie unser Verhalten ändern

Über einen guten Freund kam ich an den Buchtitel „Homo Deus“ von Yuval Noah Harari.
Dieses Buch fühlt sich beim Lesen wie das Kopfleeren eines sehr intelligenten Menschen an, der ein Talent in der Beobachtung und dem Perspektivenswitch auf Situationen in der Welt hat.
In bildhafter Sprache vermittelt er Zusammenhänge untermauert mit beeindruckendem Wissen.
Nicht selten verweist er auf Youtubevideos, welche zeitgeschichtliche Ereignisse belegen oder Experimente dokumentieren. So zum Beispiel das „Gurkenexperiment“ mit welchem er darauf aufmerksam macht, dass es durchaus Gefühle von Ungerechtigkeit bei Tieren gibt. Bemerkenswert bei diesem Experiment finde ich, dass der Affe sich nicht gegen den anderen Affen richtet.

Harari führt anhand von zahlreichen Beispielen langsam und detailliert in eine Zukunftsvision, in welcher die Künstliche Intelligenz ihren Platz finden wird und wie die Rolle des Menschen dabei aussehen wird.
Der gottgleiche Übermensch Homo Deus, welcher gesetztes Ziel u.a. von Google und Facebook ist, wird mit den Homo Sapiens so umgehen, wie wir mit den Tieren in der heutigen Zeit.

Dieses Buch ist absolut lesenswert für die Personen, welche ein Gefühl dafür bekommen möchten, wo die Reise in unserer technologisierten Welt hingehen kann.

Für die, die es eilig haben hier der Link zur Kurzversion des Buches 

Viel Spaß beim Lesen!