Alexa – ein Stück spürbarer Innovation?

In einer der Auftakttreffen für die Ausgabe des „Ziegfried“ Magazins aus Vorarlberg, in dessen Redaktion ich mitwirken darf, bestellte ich kurzerhand eine Alexa. Ein Sprachsteuerungssystem.
Nicht wirklich überzeugt machte ich mich an die Einrichtung dieses komischen Technikfremdkörpers in meiner Wohnung und schloss Lichter und Steckdosen an. Ist ja ganz lustig, das man bevor man aufsteht schon das Licht, die Kaffeemaschine und Multimediageräte steuern kann. Trotzdem ist der Stand der Technik noch vergleichbar mit den PCs, die so groß wie Häuser waren.

Dann nehmen wir sie halt aufs Korn!

Etwas gefrustet, hatte ich das Gerät doch gekauft, um damit Humbug anhand von Sprachbefehlen zu machen, überlegte ich, wie ein Beitrag über dieses Gerät im Ziegfried Magazin zum Thema „Virtuell“ aussehen könnte und hatte sogleich eine Idee.

Mein Kumpane Max, welcher der Bruder des Chefredakteurs und Gründers Chris Feurstein ist, und ich besprachen uns und meldeten sogleich die Idee an, eine Serie zu starten.

Als MAX und MORITZ machten wir uns eines Feiertages an die Arbeit und generierten ein Video frei aus dem Bauch heraus. Wirklich! Hier gab es kein Drehbuch!

Das Ergebnis