Wohlwollen und Bestärkung führten dazu, dass das am 12.12.2011 verfasste Konzept “Eine kleine Revolution” am 24.01.2013 in der Zeitung erwähnt wurde. Nach einer langen Reise zu vielen potenziellen Unterstützern und fast eben so vielen Absagen fand ich zumindest Gehör und Tatenlust bei der Presse.

Viel Zuspruch erfuhr das Konzept fast jedes Mal, doch scheint die Hürde, jemanden wirklich zum TUN zu bekommen unüberwindbar.

Ich bin gespannt, was der Artikel auf dieser nun wieder etwas schneller werdenden Reise bewirkt.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Gunnar M. Flotow für den tollen Beitrag und an den Gönner im Schwäbischen Verlag.

Hier der Artikel in der Schwäbischen Zeitung. (Leider nur angerissen, da man eine Paywall eingerichtet hat um Abonnenten zu „gewinnen“.

Das Konzept können Sie übrigens hier einsehen: