35 Jahre Bitsche Optik & Hörakustik

Die Digitalkampagne für das Jubiläum Bitsche Optik

Ein voller Erfolg Dank mutiger Kunden!

Ich stand vor einer völlig neuen Herausforderung als Simon Bitsche mich darüber informierte, dass Bitsche Optik & Hörakustik 35 Jahre Bestehen feiern wollen. Es war kurz vor Anbruch des Jubiläumsjahres 2018.

Die Anforderung bestand alleinig in Form der Medien: Ein 6-Seiter, Social Media, Inserate und Flyer sollten entstehen. Wir wussten weder welcher Stil, welches Thema oder wie umfangreich gearbeitet werden soll. Das war ungewöhnlich doch machte diese Freiheit möglich, eine sehr erfolgreiche Kampagne, gemessen an Zugriffszahlen und Reaktionen, zu kreieren.

Authentizität machte das Fass auf

Neben der virtuellen Realität, der Zukunft der Sehhilfen und Hörgeräte, brainstormte ich mit meinem Sparringspartner Jan Keller zusammen über die Möglichkeiten, die 35 Jahr-Kampagne in einen attraktiven Rahmen zu setzen. Dabei sollte es nicht um den Verkaufsvorwand gehen, den man mit jedem beliebigen „Jubiläumsdatum“ schmücken könnte, sondern um das echte feiern von 35 Jahren Familiengeschichte.

Diese Basis setzte den Fokus klar auf die Geschichte und die echten, positiven Eigenschaften des Unternehmens Bitsche Optik & Hörakustik.
Eine Idee stand für uns im Raum und konnte nach abermaligem Gespräch über die vorherrschende Firmenphilosophie und Kundenbeziehungen konzipiert werden.

Die Idee

Teil 01: Interview-Tonspuren

Die Familienmitglieder sowie MitarbeiterInnen sollten interviewt werden um das Unternehmen aus ihrer Sicht zu beschreiben. Darunter der Gründer Thomas Bitsche und der langjährigste Mitarbeiter Markus.

Dabei ließ ich sie erst einmal ihre Version der Unternehmensgeschichte erzählen und notierte Milestones, also besondere Ereignisse. Danach wurde die Geschichte so oft wiederholt bis wir zw. 3-5 Minuten Länge der Erzählung auf Tonspur hatten.

Teil 02: Sketchnotes erstellen

Elementarer Teil der Kampagne sollten Sketchnotes sein. Anhand von comicartigen Zeichnungen wurden die Interviews nun zu Papier gebracht. Dafür zog ich Nicole Berti zum Projekt hinzu. Zwar mit anfänglichem Zögern ihrerseits, da sie eine solche Arbeit noch nie gemacht hatte, doch stand für mich das Potential fest und ich überredete sie anfangs. Im Projekt wuchs sie dann aber über sich hinaus.

Orientiert an der Geschichte des jeweiligen Interviews, zeichnete Nicole die Reihenfolge für sich ab um das später vor der Kamera zu wiederholen.

Teil 03: Filmen der Zeichnungen und Nachbereitung – oder auch: Lernraum

Wir filmten das Zeichnen der Sketchnotes aus der Vogelperspektive mit den Händen und Stiften. Hier betraten wir einen Lernraum da Dinge auftraten, die wir in theoretischer, konzeptioneller Sicht nicht sehen konnten. Die Beleuchtungssituation benötigte weit mehr Licht als gedacht. Für diesen Umstand lieh ich Tageslichtleuchten vom Netzwerkfreund Matthias Weissengruber aus.

Weiter lernten alle Beteiligten viel über das Zusammenspiel von Zeichnung, Licht, Colorgrading und Film. Glücklicherweise erlaubte unsere Planung 1-2 Puffertage, welche wir als Lernprozess sahen und selbstverständlich nicht verrechneten. Ich persönlich konnte damit meinen Horizont erweitern um zukünftig Filmprojekte besser einzuschätzen und zu konzipieren.

Abschließend wurde das gefilmte Video auf die Tonspur passend beschleunigt und im Timing angepasst.

Teil 04: Konsequente Komposition

Die Sketchnotefilme waren fertig und konnten nun über die Webseite und Social Media ausgespielt werden. Da wir jedoch den crossmedialen Ansatz verfolgten, arbeiteten wir parallel an einem Redaktionsplan für Social Media, der Konzeption für Printmedien und Gewinnspielen.

Alles in allem wurden Instagram- und Facebookposts, Youtubevideos, Diverse Printmedien, Anzeigen, Aufkleber für PKW und Messestand und vieles mehr im gleichen Kampagnen Corporate Design erstellt. Das geschah in Zusammenarbeit mit Kaleido – Büro für Gestaltung.

 

Als Gewinnspielaktion verlosten wir Ray Ban Sonnenbrillen, Eye-Shaker (Brillenputzhüllen) und als Hauptpreis ein Dinner in the Dark. 

Die GewinnerInnen haben sich herzlich bedankt:


Hier sind die Videos auf Youtube mit durchschnittlichen 8.000 views.

Involvierte Personen:

Kaleido, Büro für Gestaltung – Printlayouts

Nicole Berti, Visual Identity – Sketchnote Zeichnen

Junge mit Ideen, Beratung, Kommunikation, Prozessbegleitung – Konzeption, Ideation, Projektleitung, Umsetzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*